kath. Kindertagesstätte  „ELFE“   •   Kirchkamp 10   •   26901 Lorup  •  05954/214 •   Fax 925318  •  Mail:  elfe@kiga-lorup.de

                                                                                   

Anmeldung 

 

Kath. Kirchengemeinde:    Mariä Himmelfahrt     als Träger der

Kath. Kindertagesstätte „ELFE“ Straße: Kirchkamp Hausnummer: 10   PLZ, Ort:  26901 Lorup

Telefon: 05954-214

 Anmeldung für:__________________________________________________________________

 

 

1. Personalien des Kindes 

weiblich o 

männlich o 

divers  

o 

Familienname, Vorname 

 

 

 

 

Geburtstag, Geburtsort 

 

 

 

 

Geburtsname 

 

 

 

 

Staatsangehörigkeit, Religionszugehörigkeit 

 

 

 

 

Familiensprache, Muttersprache 

 

 

 

 

wohnhaft bei: Familienname, Vorname 

 

 

 

 

Straße, Hausnummer 

 

 

 

 

PLZ, Ort 

 

 

 

 

 

 

Betreuungsbeginn (Monat/Jahr) 

 August 2021

Betreuungsumfang (Montag bis Freitag) 

von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr      O

von 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr      O

Sonderöffnung (Montag bis Freitag) 

JA o 

NEIN o 

               von:               bis:                                  wenn ja, bitte ankreuzen                                                                     

von 07.30 Uhr bis 08.00 Uhr      (Frühdienst) 

 

                                              wenn ja, bitte ankreuzen                                                                     

von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr (Spätdienst)

Mittagessen (Montag bis Freitag)

nur in der Krippengruppe und der Ganztagsgruppe möglich

JA o 

 

 

 

NEIN o 

Benötigen Sie darüber hinaus noch weitere Betreuungszeiten                          

                                                                          welche:

JA o 

 

von:                   bis:                                     

NEIN o 

Ganztagskind  

JA O                                        NEIN  O

 

 

 

Krippenkind 

 

 

 

JA o 

 

 

 

NEIN o 

 

Masernimpfschutz

  1. Es besteht ein ausreichender Impfschutz gegen Masern, der durch eine Impfdokumentation oder ein ärztliches Zeugnis belegt werden kann 
  2. Das Kind ist gegen Masern immun, was durch ärztliches Zeugnis belegt werden kann. 
  3. Aufgrund medizinischer Kontraindikation kann das Kind nicht gegen Masern geimpft werden. Dies kann durch ärztliches Zeugnis belegt werden. 
  4. Eine staatliche Stelle oder die Leitung einer an-deren Betreuungseinrichtung können schriftlich belegen, dass einer der zuvor genannten Nachweise bereits vorgelegt wurde.

 

  1. Personalien des/der Sorgeberechtigten

 

 

1. Sorgeberechtigte/r 

2. Sorgeberechtigte/r 

Familienname 

 

 

 

 

 

 

Vorname  

 

 

 

 

 

 

Geburtsname 

 

 

 

 

 

 

Staatsangehörigkeit (Angabe freiwillig) 

 

 

 

 

 

 

Muttersprache (Angabe freiwillig) 

 

 

 

 

 

 

Familiensprache 

 

 

 

 

 

 

Religionszugehörigkeit (freiwillige Angabe) 

 

 

 

 

 

 

Abholberechtigt 

JA o 

NEIN 

o 

JA o 

NEIN 

o 

Aufenthaltsbestimmungsrecht 

JA o 

NEIN 

o 

JA o 

NEIN 

o 

Sorgeberechtigt: 

JA o 

NEIN 

o 

JA o 

NEIN 

o 

Im Notfall benachrichtigen 

JA o 

NEIN 

o 

JA o 

NEIN 

o 

Straße, Hausnummer 

 

 

 

 

 

 

PLZ, Ort 

 

 

 

 

 

 

Telefon (privat) 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mobil 

 

 

 

 

 

 

Email-Adresse 

 

 

 

 

 

 

 

 

Familienstand 

o verheiratet 

o ledig 

o verwitwet 

o verheiratet 

o ledig 

o verwitwet 

 

  1. geschieden o 
  2. sonstiges 

getrennt lebend 

  1. geschieden o 
  2. sonstiges 

getrennt lebend 

Berufsstatus 

  1. erwerbstätig 
  2. arbeitssuchend 
  3. Student/-in 
  1. nicht erwerbstätig 
  2. erwerbsunfähig 
  3. Schüler/-in 
  1. erwerbstätig 
  2. arbeitssuchend 
  3. Student/-in 
  1. nicht erwerbstätig 
  2. erwerbsunfähig 
  3. Schüler/-in 

Beruf (Angabe freiwillig) 

 

 

 

 










 

3. Geschwister des Kindes                         

Anzahl Geschwister  

 

 

 

 

 

Geburtsmonat + Geburtsjahr 

1) 

2) 

3) 

4)

5) 

davon derzeit in der Kindertagesstätte 

 

 

 

 

 

 

4.Sonstige, wichtige Informationen über Kind und Familie, insbesondere gesundheitliche Besonderheiten, Allergien, besonderer Betreuungsbedarf o.ä.

 


 

 

5.Evtl. Gruppenwunsch / Gemeinsame Gruppe mit (Name des Kindes):

           

 

 

 

Datenschutz 

Es gelten die Bestimmungen über den kirchlichen Datenschutz. Anliegendes Datenschutzinformationsblatt ist Teil der Anmeldung.

 

Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Richtigkeit der persönlichen Angaben und erklären Ihr Einverständnis zum Aufnahmeverfahren der Kindertagesstätte.  

 

Mit dieser Anmeldung ist noch keine Aufnahmezusage verbunden. Dazu bedarf es eines gesondert abzuschließenden Betreuungsvertrages.

 

______________________________

_________________________________

Ort, Datum

 

Unterschrift des/der Sorgeberechtigen

______________________________

_________________________________

Ort, Datum

 

Unterschrift des/der Sorgeberechtigen

______________________________

_________________________________

Eingangsdatum

Unterschrift der Leitung

             

 

 

 

Datenschutzinformationsblatt gemäß § 15 KDG 


 1. Verantwortlich für die Datenerhebung ist der Träger der Einrichtung_______:

 

Kirchengemeinde:                                ______________

Adresse:                                               _____________ 

Telefonnummer:                                   ______________

 

 

2. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter

 

Das Bistum Osnabrück hat mit der Firma ITEBO einen Vertrag abgeschlossen, wonach aus dem dortigen Servicebereich „Datenschutz“ ein Betrieblicher Datenschutzbeauftragter für die Kirchengemeinden gestellt wird. Betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist Herr Schoen. Ansprechpartner für Fragen des Datenschutzes ist Herr Brinkmeyer (Tel.: 0541/9631222, E-Mail: datenschutz@bistum-osnabrueck.de).

 

 

3. Zweck und Rechtsgrundlage der Datenerhebung

 

Die im Rahmen dieser Anmeldung erhobene Daten werden zum Zwecke der Vorbereitung eines Betreuungsvertrages und zur Ermittlung und Erfüllung des Bedarfs an Kindertagesstättenplätzen verarbeitet

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient § 6 Abs.1 lit. b KDG als Rechtsgrundlage

 

 

4. Empfänger oder Kategorien von Empfängern

 

Eine Übermittlung an kirchliche, staatliche und sonstige Stellen ist nur unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen des KDG zulässig. Gleiches gilt für die Übermittlung an nichtkirchliche oder nichtstaatliche Stellen. Eine Übermittlung ist in diesen Fällen u.a. dann zulässig, wenn sie zur Erfüllung der in der Zuständigkeit der offenlegenden kirchlichen Stelle liegenden Aufgaben erforderlich ist. Soweit die Prüfung des Anmeldeantrags beispielsweise eine Übermittlung an weitere Stellen (z.B. die örtlich zuständige politische Gemeinde) erfordert, darf eine Übermittlung nur mit Einwilligung oder aufgrund gesetzlicher Ermächtigungsgrundlage erfolgen.  

Ihre Daten können von uns zudem an externe Dienstleister (z. B. IT-Dienstleister, Unternehmen, die Daten vernichten oder archivieren) weitergegeben werden, welche uns bei der Datenverarbeitung im Rahmen einer Auftragsverarbeitung streng weisungsgebunden unterstützen.  

 

5. Speicherdauer 

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Anmeldeunterlagen werden bis zum Abschluss des Nachrückverfahrens aufbewahrt und anschließend vernichtet.

 

 

6.Bereitstellung ihrer Daten vorgeschrieben oder erforderlich

 

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist für den Vertragsschluss erforderlich. Ohne Bereitstellung dieser Daten können wir den Betreuungsvertrag ggf. nicht erfüllen.  

 

7.Rechte der Betroffenen

 

        a) Auskunftsrecht (§ 17 KDG):  

Die Sorgeberechtigten haben ein Recht auf Auskunft, ob sie oder ihr Kind betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in § 17 KDG im einzelnen aufgeführten Informationen.  

 

       b) Recht auf Berichtigung und Löschung (§§ 18, 19 KDG):  

Die Sorgeberechtigten haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung sie oder ihr Kind betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.  

Sie haben zudem das Recht die Löschung sie oder ihr Kind betreffende personenbezogene Daten zu fordern, sofern einer der in § 19 KDG im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B.

wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden.   

 

       c) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (§ 20 KDG): 

Die Sorgeberechtigten haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in § 20 KDG aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer einer etwaigen Prüfung.  

 

        d) Recht auf Datenübertragbarkeit (§ 22 KDG):  

In bestimmten Fällen, die in § 22 KDG im Einzelnen aufgeführt werden, haben die Sorgeberechtigten das Recht, die sie oder ihr Kind betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten bzw. die Übermittlung dieser Daten an einen Dritten zu verlangen.   

 

       e) Widerspruchsrecht (§ 20 KDG):  

Werden Daten auf Grundlage von § 6 Abs. 1 lit. b KDG (Einwilligung) oder § 6 Abs. 1 lit. g KDG erhoben (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), steht den Sorgeberechtigten das Recht zu, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation bzw. der besonderen Situation ihres Kindes ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Widerspruch einzulegen. In diesen Fällen unterbleibt die weitere Verarbeitung der Daten, es sei denn, es liegen nachweisbare zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der Sorgeberechtigten oder ihres Kindes überwiegen, oder sofern die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.


f) Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde


Die Sorgeberechtigten haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden Daten gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstößt. Für die Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt ist dies:  

 

Der Diözesandatenschutzbeauftragte der (Erz-)Bistümer Hamburg, Hildesheim, Osnabrück und des Bischöflich Münsterschen Offizialats in Vechta i.O. Unser Lieben Frauen Kirchhof 20 28195 Bremen.



 


                         

Logo FEE

Kath. Kindertagesstätte Fee; Steenkenkamp 6, 26901 Lorup, 

05954-9381850, E-Mail: fee@kiga-lorup.de



Anmeldeformular

 


Gewünschter Betreuungsbeginn ________________ 

(oder Start Kindergartenjahr August 2021)

  1. Betreuungsform

O  KRIPPE           

 

Kernbetreuungszeit

Sonderöffnung

Mo – Fr (Krippe 1-3 Jahre)

                                 (Beitragspflichtig)

08:00 – 13:00 Uhr 

 

 07:30 – 08:00 Uhr

Mittagessen (Krippe)

Es gibt in der Krippe um 12 Uhr ein Mittagessen 

(für alle Krippenkinder

 

 

 

O KINDERGARTEN

Mo – Fr (Regelgruppe 3-6 Jahre)

                                    (Beitragsfrei)

08:00 -13:00 Uhr

  07:30 – 08:00 Uhr

 

Mittagessen (Kindergarten)

Ja p

Neinp

 

 

 

O weitere Wünsche?

Benötigen Sie darüber hinaus noch weitere Betreuungszeiten?

Ja p 

Neinp

Wenn ja, welche…

 

 

 

 

 

  1. Personalien des Kindes 

 

weiblich                                   

männlich 

 

diverses

Familienname, Vorname 

 

 

Geburtstag & Geburtsort 

 

 

Religionszugehörigkeit 

 

 

Familiensprache, Muttersprache 

 

 

Staatsangehörigkeit 

 

 

Wohnhaft bei 

 

Straße, Hausnummer

 

 

PLZ, Ort 

 

 

 

 

 

Hat das Kind schon eine andere Kindertagesstätte besucht oder besucht es zurzeit eine andere Kindertagesstätte? Wenn ja, bitte Name und Adresse der Einrichtung eintragen:

 

 

  1. Geschwister des Kindes

 

1

2

3

4

5

Name

 

 

 

 

 

Geburtsdatum

 

 

 

 

 

Davon derzeit in der Kindertagesstätte

 

 

 

 

 

 

  1. Personalien der Eltern 

 

Mutter

Vater

Familienname*

 

 

Vorname*

 

 

Geburtstag 

 

 

Straße, Hausnummer

 

 

PLZ, Ort 

 

 

Muttersprache/Familiensprache

 

 

Religionszugehörigkeit 

 

 

Staatsangehörigkeit 

 

 

Telefon (privat)*

 

 

Handy*

 

 

Sorgeberechtigt 

Ja

 

Nein

 

Ja

 

Nein

 

Abholberechtigt 

Ja

 

Nein

 

Ja

 

Nein

 

Aufenthaltsbestimmungsrecht 

Ja

 

Nein

 

Ja

 

Nein

 

Im Notfall benachrichtigen 

Ja

 

Nein

 

Ja

 

Nein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Familienstand 

 

verheiratet           p                  Lebensgemeinschaft p

verwitwet             p                  geschieden                 p

alleinstehend       p                   sonstiges_________________

Berufsstatus*

 

 

  • Erwerbstätig
  • Arbeitssuchend
  • Erwerbsunfähig
  • Schüler/Student
  • Elternzeit       bis:_______________
  • Erwerbstätig
  • Arbeitssuchend
  • Erwerbsunfähig
  • Schüler/Student
  • Elternzeit       bis:_______________

Beruf (Angabe freiwillig)

 

 

Arbeitgeber (Angabe freiwillig)

 

 

 

Telefon dienstlich*

(Erreichbarkeit ist sehr wichtig!)

 

 

 

 

* Sehr wichtig!!!

 











 

  1. Gesundheit 

Name des Arztes 

 

Anschrift des Arztes 

 

Telefon des Arztes 

 

Krankenkasse 

 

Letzte Tetanusimpfung

 

versichert über 


 

 Mutter                                                   Vater 


Allergien/ chronische Krankheiten 

 

Masernschutz

  • Es besteht ein ausreichender Impfschutz gegen Masern, der durch eine Impfdokumentation oder ein ärztliches Zeugnis belegt werden kann 

 

  • Das Kind ist gegen Masern immun, was durch ärztliches Zeugnis belegt werden kann. 

 

 

 

 

 

 

  • Aufgrund medizinischer Kontraindikation kann das Kind nicht gegen Masern geimpft werden. Dies kann durch ärztliches Zeugnis belegt werden. 

 

  • Eine staatliche Stelle oder die Leitung einer anderen Betreuungseinrichtung können schriftlich belegen, dass einer der zuvor genannten Nachweise bereits vorgelegt wurde.

gesundheitliche Besonderheiten

Entwicklungsauffälligkeiten 

 

 

6. Sonstige wichtige Informationen über Kind und Familie

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

7. Evtl. Gruppenwunsch/ Kindergarten Erstwunsche

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

8. Interesse auch an einem Kindergartenplatz in einer anderen Einrichtung/

            Erlaubnis über Austausch zur Platzbelegung mit        O Kath. KiTa ELFE         

 

Datenschutz

Es gelten die Bestimmungen über den kirchlichen Datenschutz. Anliegendes Datenschutzblatt ist ein Teil der Anmeldung.

 

Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie die Richtigkeit der persönlichen Angaben und erklären Ihr Einverständnis zum Aufnahmeverfahren der Kindertagesstätte.

Mit dieser Anmeldung ist noch keine Aufnahmezusage verbunden. Dazu bedarf es eines gesondert abzuschließenden Betreuungsvertrages.

Zur Kenntnis genommen und unterschrieben:

____________________                                          _______________________________

Ort, Datum                                                                Unterschrift des/der Sorgeberechtigten

 

____________________                                          _______________________________

Eingangsdatum                                                                     Unterschrift der Leitung